PressFile – die wohl einfachste PR-Software der Welt.

PR-Software-Prozesse

Prozesse

Kontakte pflegen, Verteiler erstellen, Versand über personalisierte E-Mails, Auswertungen, Clippings, Kontaktmanagement oder Mediathek: Die täglichen Abläufe in der PR erledigen Sie mit unserer Public Relations Software cloudbasiert mit wenigen Mausklicks über ein einziges Fenster in Ihrem Browser. Mehr erfahren »

PR-Software, die sich rechnet

Nutzen

PressFile rechnet sich: Die Einführung dieser PR-Software ist einfach – ohne großen Schulungsaufwand. Durch die effiziente Prozessabwicklung gewinnen Sie viel Zeit für Ihre Themen und Kunden. Und die Kosten für IT-Administration und Infrastruktur entfallen über unsere Cloud-Lösung vollständig. Mehr erfahren »

PR-Software für Teams und unterschiedliche Standorte

Anwender

Ob Pressestelle im Unternehmen oder PR-Agentur: PressFile kann in Teams jeder Größe eingesetzt werden. Dabei sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an unterschiedlichen Standorten über die webbasierte PR-Software ebenso einfach integrierbar wie der Arbeitsplatz im Home-Office. Mehr erfahren »

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir zeigen Ihnen in diesem Video, wie Sie sich das Leben mit unserer Verteiler Software leichter machen können.

PR-Software Made & Hosted in Germany


Erfahrungen & Bewertungen zu PressFile Europe GmbH

Effiziente PR-Software für die Stiftungs-PR

Die Stefan-Morsch-Stiftung mit Sitz im rheinland-pfälzischen Birkenfeld ist Deutschlands erste Stammzellspenderdatei. Nachdem deutlich wurde, dass die besonderen Anforderungen der Stiftungs-PR mit Outlook nicht mehr zu meistern waren, stieg die Stiftung auf die...

Online-Präsentation

Machen Sie sich selbst ein Bild von unserer Online PR-Software PressFile und vereinbaren Sie eine Online-Demo – ein Klick genügt!

 

Newsletter

Tipps & Tricks, Praxisberichte aus PR-Agenturen oder Pressestellen: Mit unserem PressFile-Newsletter informieren wir Sie einmal im Monat darüber, wie Sie sich den PR-Alltag deutlich erleichtern und Ihre Abläufe optimal gestalten können.

Was kann eine moderne PR-Software?

Eine PR-Software muss Sie bei allen täglichen Arbeitsprozessen effizient unterstützen, statt Ihnen Arbeit zu machen. Damit können Sie sich auf tatsächlich wertschöpfende Tätigkeiten konzentrieren, auf die Inhalte und Themen und die Kommunikation mit Medien und Journalisten. Alle Kontakte, von der Pressemitteilung bis zum Telefonat, sind in der Kontakthistorie einfach dokumentierbar und können so transparent nachvollzogen werden. Damit sind alle im Team jederzeit im Bilde und wissen, was wann wer mit welchem Kontakt kommuniziert hat.

Über Funktionen wie das integrierte Clipping-Management und die Anbindung des Media-Asset-Managements AMID PR lassen sich Clipping-Listen und Pressespiegel auf Knopfdruck zusammenstellen. Hier werden auch alle medialen Dateien wie Pressefotos, Videos, Audio, PDFs mit Grafiken, Präsentationen oder Office-Dateien für Redakteure online zur Verfügung gestellt werden. Optional steht mit AMID News auch ein integrierter Newsroom zur Verfügung, in dem alle Dateien und Inhalte zusammenfließen. PressFile wird so auch zum Distribution Service für Ihren Content.

Neben einer gut organisierten Kontaktdatenbank unterstützt eine moderne PR-Lösung auch den Aufbau differenzierter Presseverteiler. Diese lassen sich je nach Thema einfach kombinieren, ohne dass dabei Medienkontakte mehrfach angeschrieben werden. Damit landen Pressemitteilungen und andere Informationen genau bei den Medienkontakten, die sich dafür interessieren. Presseinformationen werden den Redakteuren zudem als personalisierte Einzel-Mails zugestellt und nicht über anonyme Mailserver. Das minimiert das Spam-Risiko und unterstützt eine direkte und persönliche Kommunikation.

Die Kontakte selbst werden über Schlüsselwörter und Kategorien eindeutig klassifiziert. Damit wurde der Aufbau neuer Presseverteiler erleichtert, denn unterschiedliche Zielgruppen können über einen Mausklick selektiert werden.

Das Reporting ist ebenfalls von zentraler Bedeutung: Denn PR-Profis werden auch am Ergebnis ihrer Arbeit gemessen. Und gerade PR-Agenturen müssen jederzeit in der Lage sein, ihren Auftraggebern über ihre Tätigkeiten und Kampagnen Rede und Antwort zu stehen. Nicht nur über das Clipping-Management, in das die Ergebnisse der Medienbeobachtung , Äquivalenzwerte oder die Medienresonanz fließen, sondern beispielsweise auch, welcher Redakteur, Blogger oder sonstiger Medienvertreter wann, wie und mit welchen Thema angesprochen wurde.

Welche Vorteile bringt der Einsatz einer PR-Software?

Mit einer PR-Software wie PressFile sind Sie jederzeit arbeitsfähig, ob im Büro, unterwegs oder im Homeoffice. Auch verteilte Teams werden unterstützt: So bleiben die Daten jederzeit konsistent und stehen allen im Team zur Verfügung. Änderungen bei Kontaktdaten oder Presseverteilern erfolgen zentral, so profitiert jeder Beteiligte im Unternehmen ohne Verzögerung von der Zusammenarbeit.

Ob PR-Agentur oder Presseabteilung in Unternehmen, Verbänden oder Institutionen: Eine PR-Software unterstützt die ganz speziellen Anforderungen im Umfeld der Pressearbeit und der Public & Media Relations , wie sie etwa von einer CRM Software gar nicht abgebildet werden können. Denn Journalisten, Blogger oder andere Multiplikatoren und Influencer im Bereich Social Media passen nicht in die herkömmlichen CRM-Strukturen wie Kunden oder Lieferanten. Deswegen macht es auch Sinn, den PR-Prozess auszulagern und über die Cloud zu nutzen. Für die IT im Unternehmen senkt das den Aufwand deutlich, denn es muss sich nicht um eine spezielle Lösung für einen meist kleinen Bereich kümmern, die PR hat dennoch alle Funktionen zur Verfügung, die sie für die Medienverwaltung und das Kontaktmanagement benötigt. Um lästige Dinge wie die IT-Administration oder Backups kümmert sich der Anbieter.

Ein PR-Software, die einfach zu bedienen ist, schafft Freiraume in der Medienarbeit und spart Arbeitszeit, die PR-Experten für andere Tätigkeiten besser nutzen können. Denn der Versand einer Pressemitteilung sollte nicht mehr als ein paar Minuten dauern, sonst kann von einem effizienten Tool nicht mehr die Rede sein.

Worauf gilt es, bei der Wahl der PR-Software zu achten?

Die PR-Software muss über alle Funktionen verfügen und die täglichen Arbeitsabläufe in einer PR-Agentur oder Presseabteilung effizient unterstützen. Entsprechend gering sollten der Schulungsaufwand und die Einarbeitungszeit ausfallen. Als Faustregel gilt hier: Wenn die Einführung eines Tools mehr als zwei Stunden dauern soll, muss man genauer hinschauen .

Die Preisgestaltung des Anbieters sollte transparent sein, ohne dass in den Preisen versteckte Kosten enthalten sind. Die monatlichen Preise müssen deswegen die vollständige Nutzung aller Funktionen der Kontaktdatenbank und keine Limitierungen enthalten, etwa für die Zahl der versandten Pressemitteilungen. Auch für neue Releases oder Versionen dürfen keine Zusatzkosten anfallen. Für den Anwender wird die Nutzung so besser kalkulierbar, aber auch für den Anbieter, der ja auch die Weiterentwicklung seiner Softwarelösung finanzieren muss.

Die PR-Lösung sollte unabhängig von Anbietern von Redaktionsadressen oder einer Mediendatenbank einsetzbar sein. Nur so behalten Sie die volle Kontrolle über Ihre Daten und können jederzeit Auskunft geben, wer was wann mit wem kommuniziert hat – gemäß aller Anforderungen der DSGVO. Und Sie sind frei in der Auswahl Ihrer Daten-Lieferanten, ob diese nun Zimpel, Cision, Meltwater oder Stamm heißen. Und sie arbeiten genau mit der Medienlandschaft, die Sie auch adressieren, ohne tausende überflüssiger Adressen im Datenbestand zu haben. Zudem hat man so auch die Kontrolle über die Pflege der Datenbank und die eigenen Daten werden nicht von anonymen Mitarbeitern der Journalisten-Datenbank überschrieben.

Beim Einsatz einer cloudbasierten PR-Software muss die Lösung in einem professionellen Rechenzentrum innerhalb der EU oder besser noch in Deutschland gehostet werden. Dabei ist sicherzustellen, dass der Anbieter alle Anforderungen an den Datenschutz und die Datensicherheit unterstützt und dies auch dokumentiert.

Bei der Auswahl eines PR-Tools kommt es aber auch auf den Service und Support an: Anbieter, die Tarife mit inkludiertem Support anbieten, verdienen ihr Geld in der Regel nicht mit Unterstützungsleistungen, sondern mit der Software selbst.